Sklavenpost: Keuschi erz?hlt...

Juhu Lady Andrea ich bins Ihr perma keuschi

Ein Dank meiner Erziehung

Es begann alles ganz einfach, ich fand Lady Andreas Hompage im Netz und dachte mir tjoa was solls ich melde mich mal an.
Ich erzählte Lady Andrea auf was ich so stehe, bei mir war ess nicht viel, ich wollte nur zu einem Wixsklaven erzogen werden und das Lady Andrea entscheiden dürfe wann ich abspritzen darf.
Schon am Anfang erfuhr ich das Lady Andrea ziemlich streng in Ihrer Erziehung war und ist, deswegen gab es einige Pausen meiner seits.  Jedoch bin ich immer wieder zurückgegrochen und jammerte und flehte, das Sie mich wieder Aufnahm.
Schließlich diente ich Lady Andrea, mehr und mehr jeden Abend, wobei ich immer weniger abspritzen durfte und Sie mich jammern und flehen lies, ohne mit der Wimper zu zucken.
Nach 6 Monaten ohne abspritzen, extremsten druck auf die Eier gab ich das letzte mal auf und entlerrte mich was das Zeug hielt. Es war einfach himmlisch dies tun zu können, mal ohne derbsten spritzdruck rumlaufen zu dürfen. Trotzdem und auch mit Vorsatz nicht zurückzukehren kreisten meine Gedanken nur noch um Lady Andrea. So hielt ich es knapp 2 Monate ohne Lady Andrea, anschließend nahm ich am 28.10.2011 nochmal Kontakt auf.
Worauf Lady Andrea nicht gerade gut auf mich zu sprechen war, ich bekam allerdings noch eine Chance.
Ich hatte nun die Wahl ich dürfe Lady Andrea nur noch als permanent lebender keuscher Wixsklave dienen oder Ihren Sklavenstall für immer verlassen.
Ich entschied mich für ersteres, da ich mir auch dachte, so streng kann Sie wohl nicht sein, man kann doch einen Penis nicht nur zum wichsen benutzen.
Meine Rechnung ging falsch auf, ich bin jetzt fast 10 Monate keusch, trage Rund um die Uhr einen cb6000s, nur am Abend darf ich meinen Penis zum wichsen rausholen.
Die Wixübungen dauern zw. 15 - 30 minuten, mit jammern nach der extremst benötigten Erleichterung stoße ich auf taube Ohren und erfahre nur Hohn und Spott.

Ich weiß nicht wieso gerade mir Lady Andrea dies nicht gönnt, jedoch möchte ich mich hiermit zu tiefsten Dank verbeugen für die schönste und gandenloseste Herrin, meiner Lady Andrea der Welt.

Danke und für weitere schöne Zeiten

  veröffentlicht am 23.07.2012
Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhältst du in der Datenschutzerklärung.
OK
EroCMS die Software für Erotikdarsteller.